skip to Main Content

Sachbearbeiter (w/m/d) Lizenz- und Vertragsmanagement

Webseite Landeshauptstadt Potsdam

Etablierung von Standards im Umgang mit Lizenzverträgen, Lizenzklassen, Lizenznachweisen und Lizenzbedingungen, Beratung des Fachbereiches in lizenzrechtlichen Fragestellungen;...

Die Landeshauptstadt Potsdam zählt zu den lebenswertesten Orten Deutschlands und unterlegt dies seit Jahren durch das Spitzen-Ranking als „Top-Region für Familien“. Potsdam ist eine innovative Stadt und setzt sich aktiv für den digitalen Wandel ein. Die Verwaltung setzt stark auf die weitere Digitalisierung der Arbeitsprozesse und auf neue Services für Bürgerinnen und Bürger. Der Fachbereich Steuerung und Innovation ist nicht nur IT- und Projektschmiede, sondern auch erste Beratungsinstanz der Verwaltungsleitung hinsichtlich der zukünftigen strategischen IT-Ausrichtung der Landeshauptstadt Potsdam. Unserem
Leitbild-Anspruch „die innovative Stadt – Potsdam als vorausschauende, intelligente und vernetzte Stadt“ wollen wir gemeinsam umsetzen. Machen Sie mit in unserem Team!

Der Fachbereich Steuerung und Innovation, Bereich IT-Strategie und Gesamtsteuerung sucht einen

Sachbearbeiter (w/m/d) Lizenz- und Vertragsmanagement

Kennziffer: 141.000.23

Aufgabengebiet:

Lizenzmanagement

Etablierung von Standards im Umgang mit Lizenzverträgen, Lizenzklassen, Lizenz­nach­weisen und Lizenzbedingungen, Beratung des Fachbereiches in lizenz­rechtlichen Frage­stellungen Entwicklung von Konzepten und Steuerung von Maßnahmen zur Optimierung der eingesetzten Softwarelizenzmodelle Analyse und Prüfung der Softwareverträge zur lizenzkonformen Nutzung in der IT‑Architektur Durchführung regelmäßiger Hersteller- und Lizenzaudits Erstellung und Überwachung von Richtlinien und Anweisungen zur Einhaltung der lizenz- und gesetzeskonformen Nutzung von Software Management und Controlling der Software Assets Risikoüberwachung und Ableitung von Maßnahmen Erstellung eines Lizenzinventars unter Auswertung der vorhandenen Verträge oder Vertragskombinationen Deployment und Unterstützung des Configuration Managements, Entwicklung von Handlungsempfehlungen für den Fachbereich, z. B. hinsichtlich der Bedarfsplanung oder erforderlicher Vertragsanpassungen Identifikation von Update- und Lizenzbedarfen sowie Abbau oder Verhinderung von Shelfware

Vertragsmanagement

Ansprechpartner für vertragsrechtliche Angelegenheiten (insbesondere EVB-IT) des Fachbereiches und Beratung der Projektleitungen und DV-Organisatoren bei der Vertragsgestaltung insbesondere hinsichtlich lizenzrechtlicher Fragestellungen Qualitätssicherung der Verträge für den Fachbereich, Konzeption und Fortentwicklung vertragsrechtlicher Mindeststandards Aufbau und Entwicklung eines Software Asset Managements unter Prüfung der Verträge oder Vertragskombinationen

Anforderungen:

FH- bzw. Bachelorabschluss der Fachrichtung Informatik / Wirtschaftsinformatik / BWL bzw. vergleichbare Fachrichtung praktische Erfahrungen im Bereich Lizenzmanagement, ggf. Qualifikation zum Lizenzmanager Kenntnisse über die erforderlichen Prozesse zur Steuerung eines Lizenzmanagements, routinierter Umgang mit Methoden und Werkzeugen zur Optimierung von Prozessen im Lizenzmanagement, sehr gute Kenntnisse im Softwarenutzungs- und Lizenzrecht zu Lizenzmodellen der gängigsten Softwarehersteller sowie Fähigkeit zur zügigen Bewertung von Lizenzmodellen von Fachverfahrensherstellern, fundierte Kenntnisse zu Softwarevertragsformen (EVB-IT) sowie IT-Policies und ?Standards mehrjährige Berufserfahrung im öffentlichen Sektor (z. B. öffentliche Einrichtung, Beratung) gute Kenntnisse über den Aufbau von modernen IT-Infrastrukturen und -Architekturen Denken und Handeln in Inhalten und Lösungen, sehr hohe strategische Kompetenz sehr hohe Kommunikations- und Kooperations-, sowie Dienstleistungskompetenz sehr hohe Motivation und Initiative für Innovationen und Veränderungen, Strategische Kompetenz, Kreativität („out of the box“) ausgeprägte Urteils- und Entscheidungsfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Loyalität

Wir bieten u. a. ein unbefristetes Arbeitsverhältnis, eine flexible Arbeitszeitregelung mit Gleitzeit und mobilen Arbeitstagen, zusätzliche leistungsorientierte Zahlung und Jahres­sonderzahlung, konstante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt.

Eingruppierung: E 11 TVöD VKA
(Es besteht zusätzlich die Möglichkeit der Zahlung einer Fachkräfte-Zulage.)

Die Beschäftigung in Teilzeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse grund­sätz­lich möglich. Die Landeshauptstadt Potsdam fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbei­tenden. Diese Stelle ist gleichermaßen für jedes Geschlecht geeignet. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnis­kopien, Darstellung des beruflichen Werdegangs) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 5. Oktober 2018 an die

Landeshauptstadt Potsdam
Bereich Personal und Organisation, Friedrich-Ebert-Str. 79/81, 14469 Potsdam

Wir möchten Sie informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DS-GVO i. V. m. § 26 BbgDSG. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewer­bungs­unterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 3 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Um sich für diesen Job zu bewerben, besuchen Sie bitte www.stellenanzeigen.de.

Back To Top