skip to Main Content

IT-Projektleiter / IT-Projektleiterin

Webseite Landeshauptstadt München

Definieren, Organisieren und Planen von komplexen IT-Projekten mit Bezug zu E- und Open-Government; Steuern, Controllen und Qualitätssichern; Durchführen des Umfeld-, Stakeholder- und Risikomanagements;...

Die Landeshauptstadt München sucht
für den Eigenbetrieb it@M,
Anwendungen, e-/o-Government
zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

IT-Projektleiter/in

in Besoldungsgruppe A 13 / Entgeltgruppe 13 TVöD (4. Qualifikationsebene).

Der Eigenbetrieb it@M ist der städtische Dienstleister für Informations- und Tele­kommuni­kations­technik der Landeshauptstadt München. it@M unterstützt die Arbeit der städtischen Referate mit modernen, wirtschaftlichen und professionellen IT- und TK-Lösungen.

Der Geschäftsbereich Anwendungen übernimmt für sämtliche Fachverfahren der Landes­haupt­stadt München (Eigenentwicklungen, Kaufprodukte und deren Kombinationen) die Kom­po­nen­ten­ver­antwortung mit Weiterentwicklung, Pflege, Wartung und Life-Cycle-Manage­ment. Zudem stellt er für den Betrieb den 3rd-Level-Support sicher. Das Serviceteam e-/o-Government ist hierbei insbesondere verantwortlich für die Betreuung der Fachverfahren für die Themen E- und Open-Government.

Unter der Leitung von IT-Projektleiterinnen / IT-Projektleitern arbeiten hierzu IT-Ingenieurinnen / IT-Ingenieure, IT-Komponentenverantwortliche, Mitarbeiter/innen der IT-Entwicklung sowie Testanalystinnen / Testanalysten und Testmanager/innen eng zusammen an gemeinsamen Lösungen. Sofern Kaufprodukte in den Fachverfahren integriert sind, erfolgt bei bei allen durchzuführenden Maßnahmen eine intensive Abstimmung mit den jeweiligen Herstellern.

Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Reorganisation der IT der Landeshauptstadt München können sich sowohl organisatorische Änderungen als auch Veränderungen im Aufgabenzuschnitt ergeben.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

Definieren, Organisieren und Planen von komplexen IT-Projekten mit Bezug zu E- und Open-Government Steuern, Controllen und Qualitätssichern Durchführen des Umfeld-, Stakeholder- und Risikomanagements Fachliches, methodisches und technisches Führen und Anleiten von IT-Projekt­mit­ar­bei­terinnen und -mitarbeitern

Worauf kommt es uns an?

Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem abge­schlossenen Hochschulstudium auf Masterniveau der Fachrichtung Informatik, Verwaltungs­in­formatik, Wirtschaftsinformatik oder einem abgeschlossenen Hochschulstudium auf Master­niveau mit langjähriger Berufserfahrung im IT-Bereich.

Des Weiteren sind insbesondere Kommunikationsstärke und die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten erforderlich.

Darüber hinaus erwarten wir:

Soziale Kompetenz: wie Teamfähigkeit, die Fähigkeit mit Konflikten umzugehen, Gender- und interkulturelle Kompetenz Methodische Kompetenz: z. B. konzeptionelles Arbeiten, zielorientiertes, wirt­schaft­liches und dienstleistungsorientiertes Handeln, Beherrschen von Moderations- und Prä­sen­ta­tions­techniken, fachliche Problemlösungskompetenz Persönliche Eigenschaften: insbesondere analytisches Denkvermögen, Verantwortungsbereitschaft
Fachliche Kompetenz: Langjährige praktische Erfahrung in der Leitung von Software- Entwicklungsprojekten sowie im Aufbau und in der Durchführung von IT-Projekten mit unterschiedlichen Stakeholdern, umfangreiche Kenntnisse aktueller Technologien in Bezug auf Architektur, Design und Umsetzung von Softwareprojekten, insbesondere zu gängigen Technologiestacks (Client, Server, Middleware) sowie fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Anforderungsmanagement

Von Vorteil sind Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Implemen­tie­rungs­pro­jekten mit Java Frameworks, in der Steuerung von externen Dienstleistern, möglichst im öffentlichen Dienst sowie Erfahrungen im e- und o-Government.

Was bieten wir Ihnen?

Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in Entgeltgruppe 13 TVöD. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme ins Beamtenverhältnis möglich. Die Stelle ist in Besoldungsgruppe A 13 ausgebracht. Bitte informieren Sie sich z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung. Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München Eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufslebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne die Leiterin des Service­teams e-/o-Government, Frau Hörl (Tel.089 233-770249).

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Winkler (Tel. 089 233-22639) von der Abteilung P 5.132 – Personalentwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Verfahrens­nummer 4894 (P 5.132) mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Studium und Arbeitszeugnisse.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 14.10.2018.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

Weiter zum Bewerbungsportal

Um sich für diesen Job zu bewerben, besuchen Sie bitte www.stellenanzeigen.de.

Back To Top